Fälschungsrichtlinie

Liebe Freunde der Apotheke Traisenpark!
Seit 9. Februar „plagt“ uns eine weitere EU-Vorgabe, die Fälschungsrichtlinie.
Meist gilt, dass neue Richtlinien zwei Eltern haben.
Einerseits übereifrige Beamte, die sich ein Denkmal setzen möchten, oder „Falotten“, die sich Reichtum erschwindeln – und dagegen muss eine Regelung her.

Aber, um es positiv darzustellen: Bei dieser Maßnahme haben die Verantwortlichen den Wert einer sicheren Arzneimittelversorgung erkannt und mit enormen finanziellem Aufwand die Fälschungsrichtlinie ins Leben gerufen.
Wir Apotheken haben nun die Pflicht jede Arzneimittelpackung aus einem zentralen Register auszutragen.

Für den Vorteil der Sicherheit wurde aber die Rücknahme von Arzneimitteln erschwert.
Wir können nur noch 10 Tage nach der Abgabe allenfalls nicht benötigte Arzneimittel zurücknehmen.
Und irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los, dass Betrüger immer wieder Schlupflöcher finden werden, um sich Reichtum zu erschwindeln,


…meint Ihr Erich Zöchling