Fühlen-

Fühlen

In der Schwangerschaft wächst der Bauch unaufhaltsam, das Baby wächst und gedeiht. Nun stellt sich die Frage wie wird die Haut mit dieser Dehnung fertig, wie kann man ihr dabei helfen und vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen wirken?
Am Bauch braucht die Haut jetzt besonders viel Aufmerksamkeit, denn hier wird sie am stärksten belastet. Sie muss sich stark dehnen, um mit dem Platzbedarf des wachsenden Babys Schritt zu halten: Gegen Ende der Schwangerschaft erreicht der Bauchumfang in Nabelhöhe durchschnittlich um die 100 Zentimeter Umfang. Da kann es gut sein, dass die Haut am Bauch spannt oder juckt.

Eine Wohltat für den Bauch ist es dann, wenn dieser täglich eingecremt und massiert wird. Hierfür gibt es von Bellybutton einige Produkte für werdende Mütter.

Natürlich hängt die Auswirkung der Dehnung in Form von Schwangerschaftsstreifen von der Beschaffenheit des Bindegewebes ab. Diese liegt hauptsächlich in der genetischen Veranlagung. Darum ist es wichtig die richtige Pflege zu verwenden. Sorgfältige durchblutungsfördernde Pflege wird das Hautbild in jedem Fall verbessern.

Da die Haut grundsätzlich empfindlicher in der Schwangerschaft ist und intensivere Pflege bedarf, ist es sicher von Vorteil sich beraten zu lassen.

Haben Sie Fragen rund um Pflegeprodukte in der Schwangerschaft?
Dann kommen Sie zu uns in die Apotheke, wir beraten Sie gerne!